Weltweit größter Hackerangriff bei Starwood-Tochtergesellschaft MARRIOTT

Nach Angaben des Hotelkonzerns sind eine halbe Milliarde Gäste betroffen.

Jeder stellt sich nun die Frage, wie kann so etwas passieren?

Laut Bekanntgabe von Marriott Int. worden bereits seit 2014 die Daten von mehreren Millionen Gäste übernommenen.  Leider musste der Hotelkonzern eingestehen, dass bei ca. 327 Millionen Gästen auch deren Zahlungsmodalitäten gehackt worden.  Die meisten gehackten Datensätze enthielten Name, Postadresse, Telefonnummer, eMail, Passnummer, SPG Account-Infos, Geburtsdatum, Geschlecht, Ankunft und Abreise sowie Reservierungsdatum und Voreinstellungen für die interne Kommunikation. Fazit: Die Datenangaben sind sehr umfassend und somit von großer Aussagekraft.

Quelle: 30.11.2018, BBC.com
Bildquelle: Pixabay.com

This entry was posted in Deutsch. Bookmark the permalink.

Comments are closed.